§ Rechtliches, & Soziales und $ Wissenswertes rund um das Hören und Schwerhörigkeit

Zu vielgefragten Themen stellen wir unsere umfangreiche Artikelserie zu Recht, Soziales und Wissen zur Verfügung. Dazu benötigen sie den passenden PDF Reader/Viewer. Alle Artikel wurden in der Vereinszeitung EINKLANG publiziert, welches 1x im Jahr heraus gegeben wird. Für Mitglieder ist die Zeitung kostenlos. Jahresbeitrag 20 Euro.

 

- Hören und doch nicht verstehen - Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
Eine Auditive Verarbeitungs- und/oder Wahrnehmungstörung liegt vor, wenn bei normalem Tonaudiogramm zentrale Prozesse des Hörens beeinträchtigt sind. Das heißt, es liegt eine Störung bei der Verarbeitung / Wahrnehmung von gehörten (auditiven) Informationen vor. Die Ohren selbst "hören" sehr gut, was jemand sagt. Aber das Gehirn macht Fehler bei der Weiterleitung (=Verarbeitung) und dem Verstehen (=Wahrnehmung) des Gehörten. Oft genug kommt dann eine Sprachentwicklungsverzögerung hinzu oder ist die Aussprache eingeschränkt. -> hier zum Artikel

- Hören mit Licht
Cochlea Implantate übersetzen den Schall in Stromsignale direkt in der Hörschnecke. Künftig wollen Forscher ein Licht-Array mit Hunderten LED's einsetzen -> hier zum Artikel

- Stillstand bei der technischen Entwicklung der Hörgerätetechnik?
Sie werden als aufmerksamer Leser sicherlich bereits bemerkt haben, dass wir des Öfteren über neue Entwicklungen bezüglich Cochlea Implantate berichten. So auch wie in dieser Ausgabe (Seite 33) über das Cochlea Implantat mit Steuerung der Elektroden per Licht anstatt per elektrischen Stromimpulsen. -> hier zum Artikel

- Feuchtgebiete
Feuchtigkeit setzt elektronischen Geräten immer zu und beeinflusst die Funktion wie auch die Lebensdauer der empfindlichen und teuren Hörhilfsmittel negativ. Die Geräte zu trocknen gehört zu den wichtigsten Reinigungsanforderungen unserer Hörhilfsmittel. Was bietet der Markt an? -> hier zum Artikel

- Spritzwasserschutz von Hörgeräten und Sprachprozessoren
Als Hörgeräteträger oder Träger eines Sprachprozessors kennt man das leidige Problem, dass man Regen oder feuchter Umgebung höllisch meiden muss. Wir Betroffene sind mit den Geräten empfindlicher als der Teufel das Weihwasser. Es geht doch um teure Geräte und für den Schutz gegen äussere Einflüsse sind wir selber verantwortlich. Ein Regenguss kann schnell kommen und oft genug hat man keine Regenjacke, einen Regenschirm oder eine wasserdichte Box bei sich. -> hier zum Artikel

- Magnet trifft Magnetfeld: CI &MRT (Magnetresonanztomographie)
Kennen Sie den: Treffen sich zwei Magnete. Sagt der eine zum anderen: "Ich weiß nicht, was soll ich heute bloß anziehen...?". Klingt niedlich - solange es sich um Kühlschrankmagnete handelt. Kommen aber die ganz Großen dran, muss man sich möglicherweise ganz schön warm anziehen. Wenn CI Träger eine MRT Untersuchung benötigen und auf was dann besonders zu achten ist. -> hier zum Artikel

- VON LEISE ZU LAUT
Die Lautstärke ist relativ. Und sie kann subjektiv gemessen ärger sein als objektiv gemessen. Ein Versuch, die unterschiedlichen Stufen der Lautstärken zu definieren -> hier zum Artikel

- Akkus und Ladegeräte - Chancen und Risiken
Zunehmend werden als Ersatz für Einwegbatterien bei Sprachprozesooren von Cochlea Implantaten und auch bei Hörgeräten aufladbare Akkus angeboten. Waren frühere Erfahrungen mit Nickel-Cadmium bzw. Nickel-Metallhydrit eher verhalten und konnten diese sich aufgrund der doch schlechten Leistungen in diesem Bereich nicht durchsetzen, erhofft man sich nun mit der leistungsfähigeren Generation an Lithium-Ionen (LiIo) Akkus eine bessere Alternative. -> hier zum Artikel

- Gute Kontakte pflegen schafft gute Beziehungen - dazu benötigt man Schmiermittel
Auch wir Schwerhörige haben eben eine besondere Beziehung zu unseren Hörhilfsmitteln. Damit Beziehungen auch halten, müssen wir diese besonders pflegen. -> hier zum Artikel

- Hörgeräte im Ausland deutlich günstiger
Unser Artikel vom Vorjahr 2015 "Hörgeräte für ein halbes Auto oder Die Grundversorgung ohne Zuzahlung" hat grosse Wellen geschlagen. Es erreichen uns immer wieder Anfragen, wie man zu günstigeren Hörgeräten kommt. Der Erfahrungsbericht eines Betroffenen, die deutlich günstigeren Hörhilfsmittel im benachbarten Ausland zu kaufen, veranlasst zunehmend mehr aktive Betroffe, sich Vergleichsangebote aus dem Ausland einzuholen. Die Ergebnise sind durchwachsen. -> hier zum Artikel

- CI-Versicherung bei Allianz Elementar VersicherungsAG
Seit März 2016 gelten bei der CI-Geräteversicherung neue Vertragsbedingungen, dessen Auswirkungen sich die Betroffenen bewusst sein sollen. Besser geworden sind die neuen Vertragsbedingungen nicht. aus Einklang Ausgabe 2016 -> hier zum Artikel

- Softwaresperre der Hörgeräte - Ein neuer Trend?
Ausgesperrt - Das System verlangte eine Zugangscode... von Harald Pachler aus Einklang Ausgabe 2016 -> hier zum Artikel

- Das Land sucht tausend Tester
Ein modernes Märchen .....von Hearleaks aus Einklang Ausgabe 2016 -> hier zum Artikel

- Wenn einfache Leute etwas zu verbergen haben
Normaleweise bin ich was Werbung betrifft fast immun. Aber..... von Hearleaks aus Einklang Ausgabe 2015 -> hier zum Artikel

- Induktives Hören - ein weltweiter Standard
Die Problematik, Die Technologie, Das Grundprinzip, Vorteile für die Betroffenen, Kennzeichnung, Einsatzgebiete und Beispiele, Errichtung von Anlagen - was ist zu beachten? Das Paradoxon der induktiven Umsetzung, Vor- und Nachteile von verschiedenen Hörhilfen, Häufig gestellte Fragen, Diese winzige Kleinigkeit hilft!, Conclusio. Bestehen Sie darauf..... von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2015 -> hier zum Artikel

- Der Vergleich Batterie versus Akku
Batterie oder Akku, was ist besser? Wo liegen die Unterschiede in der Praxis? von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2015 -> steht Ende 2016 zum kostenlosen Lesen zur Verfügung.

- Das Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG)
Ab 01.01.2016 ist die Barrierefreiheit überall Pflicht. Was bedeutet das für die Hörbeeinträchtigten? von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2015 -> hier zum Artikel

- Hörgeräte für ein halbes Auto? oder Die Grundversorgung ohne Zuzahlung?
Was ist eine Grundversorgung und was deckt sie ab? Und wie kommt es dass Hörgeräte so viel kosten können wie ein halbes Auto? von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2015 -> hier zum Artikel

- Alles rund um das Cochlea Implantat
Im Alltag, beim Doktor - eine umfangreiche Zusammenstellung praxisnaher Tipps von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2013 -> hier zum Artikel

- Einbehalte, Vorbehalte, Selbstbehalte - Ihr Weg zu einem günstigen Hörgerät
In der Hörgeräteversorgung erreichen uns immer wieder ungläubige und erboste Anfragen, wenn Betroffene immer wieder mit unerwarteten Selbstbehalten - und dies bis zu einigen tausend Euro (!) konfrontiert werden. Früher hat es Selbstbehalte kaum gegeben. von Hearlinks aus Einklang Ausgabe 2013 -> hier zum Artikel

- Welcher Arzt ist zuständig für das Ausfüllen von Rehabilitationsanträgen?
Bei der Erlangung von Unterschriften auf Formularen merkt man oft, dass der Amtsschimmel nichts mit einem galoppierenden Pferd zu tun hat, der Schimmel als Pferd aber auch nichts dafür kann. von HANS NEUHOLD UND MARTIN SCHWARZ aus Einklang Ausgabe 2013 -> hier zum Artikel

- Der VwGH macht den Verzicht auf eine "Begünstigung" nach Behinderteneinstellungsgesetz möglich.
Seit September 2007 begehrt eine begünstigt behinderte Person die „Streichung aus dem Kreis der begünstigten Personen“. Begründend erläuterte der Beschwerdeführer ausführlich, dass die Zugehörigkeit zum Kreis der begünstigten Behinderten seine Arbeitssuche erheblich erschweren würde. von HANS NEUHOLD, aus Einklang Ausgabe 2012 -> hier zum Artikel

- Hörgeräteversorgung nach Punkt und Beistrich
Wer wusste schon, dass die Hörgeräteversorgung eigentlich sehr genau geregelt ist?
Dass es ein Abkommen zwischen dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
und der Bundesinnung der Augenoptiker, Orthopädietechniker, Badagisten und Hörgeräteakustiker gibt? Diese Verlautbarung Nr. 730 aus dem Jahr 2010 liest sich nicht unbedingt einfach. Aus Platzgründen verweisen wir nur auf einige wichtige Passagen für Betroffene (=Konsumenten) von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2011 -> hier zum Artikel

- Kostenersätze, Zuschüsse und Förderungen für Hörhilfsmittel sowie Sonderfall Cochlea Implantat (CI) Versorgungen
Eine Aufstellung, wo welche Finanztöpfe sitzen, wenn Hörhilfsmittel benötigt werden.
Im Hörgeräte-Gesamtvertrag ist die Versorgung bzw. Nachversorgung von Cochlea Implantaten inkl. Sprachprozessor und Zubehör in keiner Weise beschrieben bzw. gesichert. Es gibt somit keine Grundsätze! von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2011 -> hier zum Artikel

- Einschätzungsverordnung
Mit 1. September 2010 sind die Änderungen des Behinderteneinstellungsgesetzes (BEinstG) und gleichzeitig eine neue Einschätzungsverordnung zur Feststellung des Grades der Behinderung in Kraft getreten. von HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2011 -> zum Artikel

- Wissenswertes über ein Cochlea-Implantat (CI)
Ein Cochlea-Implantat gibt vielen hörgeschädigten Menschen berechtigter Weise Hoffnung. Manchmal
wird das Cochlea-Implantat in Artikeln und Presseberichten als „Wunderwerk“ angepriesen und es
entsteht der Eindruck, nach einer solchen Operation seien alle Probleme gelöst und die Schwerhörigkeit endgültig besiegt. Hier sollte man der Ehrlichkeit willen aber etwas besser differenzieren. Mit folgenden Hinweisen möchten wir ein wenig zur Objektivität beitragen, Hintergründe aufzeigen und Kriterien für eine persönliche Entscheidung anbieten:
von HANS NEUHOLD, SISSY HAWLE, HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2011 -> hier zum Artikel

- Hinweise zur Hörgeräteversicherungen
Aus einem Bericht der Zeitschrift Konsument 1/2010 von SISSY HAWLE und HARALD PACHLER aus Einklang Ausgabe 2010 -> hier zum Artikel

- Das erste Hörgerät ihres Kindes
Wenn ihr Kind an Gehörverlust leidet und das erste Hörgerät angeschafft werden soll, sollten Sie
sicherstellen, dass das Gerät den Bedürfnissen Ihres Kindes gerecht wird. -> zum Artikel

- Grundsätzliches zur Versorgung mit Hörgeräten
Wissenswertes und Interessantes zum diesem vielbefragtem Thema, vom SISSY HAWLE aus Einklang Ausgabe 2010 -> hier zum Artikel

- Steuertipps für Schwerhörige
Außergewöhnliche Belastung für Hörgeräte- und CI-Träger im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung. von DR. HANS GÜRTL aus Einklang Ausgabe 2010 -> hier zum Artikel

- Was zahlt die Kassa bei Hörgeräten?
Neuversorgungen und Reperaturen, was spielt sich da ab? von SISSY HAWLE aus Einklang Ausgabe 2010 -> hier zum Artikel

- Versicherungen für Sprachprozessoren (Cochlea Implantat , kurz CI)
Hinweise und Überlegungen von SISSY HAWLE aus Einklang Ausgabe 2010 -> hier zum Artikel